Tischtennisnetze – das müssen Sie vor dem Kauf wissen

TischtennisnetzTischtennisnetze gehören zum Tischtennis zur Standardausrüstung. Doch große Unterschiede wird es dabei doch nicht geben, denken zumindest die meisten. Weit gefehlt, denn im Handel gibt es eine erstaunlich vielfältige Auswahl, wobei alle bekannten Marken wie Joola, Kettler, Sunflex, Donic-Schildkröt, Adidas und Co. vertreten sind und für jeden Tisch Netze im Sortiment haben. Wie der Tischtennisnetz Test 2017 bestätigt, kann zwischen Qualität und Preis unterschieden werden. In unserem Ratgeber werden wir Ihnen zeigen, worauf beim Kauf zu achten ist, welche Unterschiede es beim Material und der Beschaffenheit gibt und wie es sich letztendlich mit den Preisen verhält. Informieren Sie sich und treffen dann eine Entscheidung, welches das beste Tischtennisnetz für Ihre Ansprüche und Bedürfnisse ist.

Tischtennisnetz Test 2017

Welche Maße und Vorgaben müssen TT-Netze erfüllen?

tischtennisnetz Es braucht nicht viel Equipment, um Tischtennis spielen zu können. Vorraussetzungen sind jedoch eine Tischtennisplatte, Tischtennisschläger, mindestens ein Tischtennisball und ein Tischtennisnetz. Diese befindet sich in der Regel im Lieferumfang einer TT-Platte, doch natürlich können Sie im Nachhinein auch Netze als Einzelposten kaufen. Zum Beispiel wenn Sie ein Ersatznetz wünschen oder ein kaputtes Netz zu ersetzen ist.

  • Die Tischtennisnetze verfügen getreu dem Regelwerk über eine Höhe von 15,25 Zentimeter. Zudem sollte das Netz spannbar sein, d.h., es sollte ein Mechanismus gegeben sein, mit dem Sie das Tischtennisnetz straffen und spannen können sowie die Höhe vom Netze verstellen zu können.
  • Die Netzgarnitur sollte zudem eine Gesamtlänge von 183 Zentimetern betragen, was die vorgeschriebene Breite von 152,5 Zentimeter der Tischtennisplatte deutlich übertrifft. Hintergrund: Das Tischtennisnetz sollte bzw. muss auf beiden Seiten 15,25 Zentimeter über die Tischkante hinausragen.
  • Zudem gibt es für die Netzspannung noch bestimmte Vorschriften. So darf das Netz nicht mehr als 10 Millimeter nach unten sinken, wenn es mittig des Netzes zu einer Belastung durch ein Gewicht von 100 Gramm kommt. Diese Regelung ist vor allem im Wettkampfsport wichtig, während Hobbyspieler darauf nicht so penibel achten müssen.

Welches Material für welches Einsatzgebiet?

Wie der Vergleich und Tischtennisnetz Test verdeutlichen, werden die meisten Netze mit Hilfe von Schrauben oder einem Clip an der Tischtennisplatte befestigt. Beim Netzmaterial verwenden die Hersteller wie Joola (JOOLA Tischtennisplatte), Kettler (Kettler Tischtennisplatte), Donic-Schildkröt (Donic-Schildkröt Tischtennisplatte), Adidas (Adidas Tischtennisplatte), Sunflex und Co. verschiedene Materialien. So gibt es im Handelt TT-Netze aus Baumwolle oder aber auch Tischtennisnetze aus Kunstfaser wie Polyethylen oder Nylon zu kaufen.

Die Modelle aus Kunstfaser haben den Vorteil, dass sie wetterfest sind und sich somit perfekt für das Spielen im Außenbereich auf einer Outdoor-Tischtennisplatte eignen. Hochwertigere und somit auch teurere Netze lassen sich dabei in der Höhe, Länge und Spannung verstellen. Praktisch sind zudem so genannten Rollnetze. Diese verfügen über eine automatische Aufroll-Vorrichtung. So lässt sich das Netz bei Nichtgebrauch ganz einfach und schnell zusammenrollen und verstauen. Für den Indoor-Bereich sind dagegen Tischtennisnetze aus Baumwolle sehr beliebt und weit verbreitet. Diese sind dank des Materials sehr elastisch und lassen sich zuverlässig spannen.

Zudem lässt sich festhalten, dass Tischtennisnetze oftmals als ganze Netzgarnitur verkauft werden. Dazu gehören neben dem Netz an sich auch noch die Netzhalterung und Schraubpfosten. Die gesamte Netzgarnitur befindet sich in einer praktischen Aufbewahrungstasche, so dass nichts verloren geht und alles ordentlich verstaut werden kann. Sollte das Netz verloren gegangen oder kaputt sein, müssen Sie dann auch nicht gleich ein komplett neues Set kaufen, sondern lediglich ein Tischtennisnetz ohne jegliche Befestigungsteile. Diesen sind daher auch günstiger.

Wetterfeste Outdoor Netze aus Metall für Beton-Platte

Eine Besonderheit der Tischtennisnetze sind die für Betton Tische, wobei es sich nicht um klassische Netze handelt, sondern vielmehr um netzähnliche Metallkonstruktionen mit Löchern. Diese Outdoor Tischtennisnetze sind starr und geben anders als Netze aus Nylon oder Baumwolle nicht nach. Das hat zur Folge, dass das Absprungverhalten bei Netzkontakt (Netzroller) unnatürlich ist. Daher finden diese Modelle für Beton-Tischtennisplatten auch im Sportbereich auch keine Verwendung. Da die Outdoor Netze aus Metall aber extrem witterungsbeständig und robust sind, sind sie dagegen auf öffentlichen TT-Platten im Park oder auf dem Schulhof sehr nützlich.

Der Tischtennisnetz Test gibt Tipps zum Kauf

Beim Kauf eines Tischtennisnetzes gibt es eigentlich nicht allzu viel zu beachten. Lediglich der Spielort ist von höherer Bedeutung. Wer im Freien auf einer Outdoor-TT-Platten spielen will, sollte jedoch unbedingt zu einem Modell aus wetterfesten Material wie Nylon greifen. Diese sind übrigens im Vergleich zu hochwertigeren Baumwoll-Netzen günstiger und somit für den Freizeit- und Hobbybereich prädestiniert. Dank der entsprechenden Vorrichtungen sind die Netze für jeden Tisch – also auch für Indoor-Tischtennisplatten – nutzbar. Tischtennisnetze aus Baumwolle werden dagegen vornehmlich im Profibereich und Wettkampfsport eingesetzt.

Neben des Materials ist darüber hinaus die Beschaffenheit der Netzgestelle ein wichtiges Auswahlkriterium. Dabei gilt:

  • Netzgestelle aus Metall sind im Vergleich zu denen aus Plastik deutlich stabiler. Oftmals werden Metallgestelle aus gehärtetem Stahl gefertigt. Im Hobby- und Freizeitbereich sind diese Tischtennisnetze sehr populär und auch eine gute Wahl.

Im professionellen Tischtennisbereich oder auf Vereinsebene trifft man hingegen oft auf Netzgestellte aus bruchfestem Kunststoff.

Um das Tischtennisnetz an der Platte zu montieren und zu befestigen, gibt es hingegen verschiedenen Halterungssysteme. Unterschieden werden kann zwischen Schraubgewinden und den Snap-Modellen. Bei den Letzteren wird das Netz nicht an den TT-Tisch geschraubt, sondern lediglich mittels Clip angebracht. Das geht schnell, jedoch kann das Netz bei Belastung schnell verrutschen. Eine Tischtennisnetz Halterung in Form von Schraubgewinden ist deutlich stabiler.

  • Egal für welches Material und welche Befestigungsart Sie sich am Ende entscheiden: Wichtig ist immer, dass sich das Tischtennisnetz an unterschiedliche Plattenstärken anpassen lässt, so dass es für jeden Tisch – angefangen von einem einfachen 16 Millimeter TT-Tisch bis hin zur 25 Millimeter starken Wettkampf-Tischtennisplatte – nutzbar ist. So können Sie beispielsweise das Netz auch dann weiter verwenden, falls Sie sich eine neue TT-Platte kaufen.

Preisvergleich: Was kosten Tischtennisnetze?

Tischtennisnetze gibt es in verschiedenen Preisklassen, wobei der Preis durch das verwendete Material und das Befestigungssystem definiert wird. Zudem spielt auch immer die Marke eine Rolle. So sind No-Name-Produkte immer günstiger als Tischtennisnetze von Herstellern wie Joola, Donic Schildkröt, Cornilleau, Sunflex, Kettler usw. Die Preise für eine Netzgarnitur fangen laut Tischtennisnetz Test bei knapp 10 Euro an, wobei Produkte für den Wettkampf- und Vereinszweck schon 25 bis 50 Euro kosten können. Dafür sind diese Netze deutlich stabiler. Outdoor-Netze aus Metall für Beton Tische schlagen dagegen mit rund 100 Euro zu Buche, sind dafür aber extrem robust und lange haltbar.

Tipp! Reine Ersatz-Tischtennisnetze ohne weiteres Befestigungszubehör können Sie dagegen schon für günstige 5 Euro im Handel kaufen.

Sunflex
Donic Joola
Gründungsjahr unbekannt 1977 1952
Besonderheiten
  • japanisches Unternehmen
  • Hersteller von Sport-Zubehör
  • deutsches Unternehmen
  • Sportartikelhersteller
  • Tischtennis-Artikel im Shop
  • veranstaltet immer wieder Turniere

Vor- und Nachteile eines Netzes

  • wichtiges Zubehör
  • einfacher Aufbau
  • nicht für alle Platten passend

In unserem Shop finden Sie garantiert das passende Netz

Sie sehen, Tischtennisnetz ist nicht immer gleich Tischtennisnetz. Beachten Sie beim Vergleich die unterschiedlichen Materialien und Qualitäten, wobei die Preise stets bezahlbar sind. Beachten Sie dabei aber immer, ob Sie ein neues Netz für Ihre heimische TT-Platte im Garten oder Keller suchen oder ob Sie Tischtennis im Verein spielen und bei Wettkämpfen antreten. Nutzen Sie unseren Shop, wo Sie eine große Auswahl und günstige Preise finden. Haben Sie einen Favoriten gefunden, können Sie rund um die Uhr Ihr neues Tischtennisnetz bestellen.

Neuen Kommentar verfassen