Tischtennisschläger – Tipps und Infos für Anfänger und Profis

TischtennisschlaegerWer Tischtennisspielen will, muss sich natürlich auch einen Tischtennisschläger kaufen. Im Handel gibt es eine große Vielzahl an verschiedenen Modellen und Herstellern, die die Schläger in einer breiten Preisklasse anbieten. Günstige Einsteigermodelle gibt es bereits für rund 10 Euro zu kaufen, während professionelle Tischtennisschläger gut und gerne 70 Euro und weitaus mehr kosten können. Doch wie finde ich den für mich besten Schläger? Worauf ist bei der Auswahl und Vergleich zu achten? In unseren Tischtennisschläger Test 2017werden wir Ihnen zeigen, worauf es ankommt.

Tischtennisschläger Test 2017

Wichtige Fragen zum Tischtennisschläger Kauf

tischtennisschlaeger Bevor Sie einen Tischtennisschläger kaufen, sollten Sie im Vorfeld folgende Frage für sich beantworten – so werden Sie schnell in Erfahrung bringen, welcher Tischtennisschläger der passende für Sie ist:

  • Für welchen Einsatzbereich soll der Tischtennisschläger eingesetzt werden? Suchen Sie eine Kelle für den Freizeitbereich, Garten oder die Schule? Oder wird ein Tischtennisschläger für den Vereins- und Wettkampfsport gesucht?
  • Wie viel Geld steht für den Kauf des Tischtennisschlägers zur Verfügung?

Das sind die wichtigsten Fragen rund um das Thema Tischtennisschläger kaufen. Günstige Fertigschläger von der Stange sind für das freizeitliche Spiel im Hobbykeller oder Garten vollkommen ausreichend, während mit steigendem Spielniveau auch mehr Wert auf eine bessere Qualität des Schlägers gelegt werden sollte. Fertigschläger, die es auch schon für unter 10 Euro gibt, sind für den Hobbybereich durchaus gut geeignet, wobei hier Kinder oder Anfänger als Zielgruppe gelten. Komplettschläger sind dagegen schon deutlich besser und kosten zwsichen 20 bis 40 Euro. Diese sind für ambitioniertere Freizeit- und Hobbyspieler eine gute Wahl und absolut ausreichend. Wer dagegen im Verein spielt oder auf der heimischen Tischtennisplatte trainiert, kommt kaum an einem Profi-Tischtennisschläger vorbei. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Unterschiede und typischen Merkmale der verschiedenen Tischtennisschläger Klassen bzw. Kategorien.

Was bieten günstige Fertigschläger?

Bei den günstigsten Tischtennisschlägern handelt es sich in der Regel um Fertigschläger, die oftmals auch als Tischtennisschläger-Set mit Tischtennisbällen angeboten werden. Wie der Vergleich zeigt, verfügen diese Tischtenniskellen meist nur über eine oder vielleicht zwei Lagen Holz und haben einen dünnen Belag. Typisch ist hierbei der markante und laute Holz-Sound beim Spielen, ein „Klock“. Solch günstige Tischtennisschläger sind immer dann eine gute Wahl, wenn die ersten Versuche im Tischtennis gemacht werden soll oder Sie einfach einen Schläger für den sporadischen Einsatz oder nicht immer artgerechte Umgang suchen. Aber auch wenn Sie möglichst wenig Geld ausgeben wollen, sind diese Fertigschläger ausreichend.

Komplettschläger als ideale Allrounder

Die so genannten Komplettschläger stellen die nächsthöhere Kategorie der Tischtennisschläger Typen dar. Meist sind diese Modelle, die es in jedem guten Sportfachhandel zu kaufen gibt, aus drei bis fünf Holzschichten aufgebaut und auf der Verpackung befinden sich Bezeichnungen, die eine Verwendung für den professionellen Einsatz bescheinigen. So ist die Rede von wettkampftauglich, Level 1, Level 2 usw. oder aber auch von der ITTF-Zulassung. Die Preisspanne liegt zwischen 15 bis maximal 40 Euro, wobei diese Modelle für den Einsatz in der Schule auf einer Beton-Tischtennisplatte geeignet sind, genauso wie für Freizeitspieler, die auf ihrer Indoor- oder Outdoor-Tischtennisplatte ein ordentliches Schläger-Equipment wünschen, geeignet sind. Zusammengefasst handelt es sich hierbei um eine gute Lösungen für den Allround-Bereich. Der Tischtennisschläger Test rät jedoch, nicht mehr als 30 Euro für diese TT-Schläger auszugeben. Denn für ein paar Euro mehr können Sie sich ein deutliches Mehr an Qualität kaufen.

Profi Tischtennisschläger sind für anspruchsvolle Spieler ein Muss

Profi-Tischtennisschläger sind im Handel ab 40 Euro erhältlich, wobei Vereinsspieler durchaus einen höheren Einstiegspreis von ca. 60 Euro wählen sollten. Selbstverständlich bietet der Handel auch echte Spitzen-Schläger, die 200 Euro oder mehr kosten können. Diese Modelle haben im Vergleich zu den günstigeren Schlägern einen deutliche besseren Belag und ermöglichen ein sehr schnelles Spiel. Die Beläge dieser Tischtennisschläger werden in unterschiedlicher Dicke angeboten, aber auch bei den Griff-Formen des Holzes gibt es Unterschiede. Zu den etablierten Anbieter von professionellen Tischtennisschlägern gehören bekannte Markenhersteller wie JOOLA (JOOLA Tischtennisplatte), Butterfly, Donic (Donic Schildkröt Tischtennisplatte) oder Stiga (Stiga Tischtennisplatte).

Tischtennisschläger kaufen: Weitere wichtige Auswahlkriterien

Als erfahrener und anspruchsvoller Spieler gilt es beim Vergleich der Tischtennisschläger außer dem Preis noch weitere Auswahlkriterien zu beachten. Hier spielt vor allem die Wahl des richtigen Tischtennisschlägerholzes eine wichtige Rolle. Doch worauf kommt es an?

  • Spielart: Maßgebend ist die eigene Spielart. Passive bzw. defensive Spieler, also Abwehrspieler, greifen erfahrungsgemäß zu langsamen Hölzern, die eine große Schlagblattfläche bieten. Auf diese Weise bekommt man eine größere Kontrolle über den Tischtennisball. Aktive bzw. offensive Spieler, also Angriffsspieler, bevorzugen dagegen TT-Hölzer aus der mittleren bis hohen Geschwindigkeitsklasse, um den TT-Ball schnell spielen zu können.
  • Schlägergriff: Der Griff des TT-Schlägers stellt ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium dar. Hier lässt sich laut Tischtennisschläger Test zwischen gerade, anatomisch, konkav und konisch unterscheiden. Das A und O ist, dass der Griff gut in der Hand liegt, was meist nur durch Ausprobieren in Erfahrung gebracht werden kann. Konkave oder anatomische Griffe sind dabei vor allem für offensive Tischtennisspieler geeignet. Der gerade Griff ist dagegen gut geeignet, um die Techniken im Spiel zu variieren und auch um die Spielart zu ändern.
  • Belag: Als drittes wichtiges Kriterium zum Thema Tischtennisschläger kaufen tritt der Tischtennisschlägerbelag in Erscheinung. Hier kann zwischen Belägen mit Noppen unterschieden werden, die innen und außen angebracht sind. Anders als bei Noppen-außen-Belägen ist bei Belägen mit innen – also Richtung Schwammunterlage – die Oberfläche glatt. Dank der glatten, sichtbaren Oberfläche können im Spiel sehr hohe Geschwindigkeiten erzielt und dem Ball zudem einen sehr großen Spin verliehen werden. Die TT-Beläge mit außen angebrachten Noppen lassen sich in kurze bis lange Noppen unterscheiden. Mit kurzen Noppen können Sie blocken als auch Angriffsschläge durchführen, während lange Noppen vor allem für Abwehrspieler geeignet sind.

Tipp! Letztendlich sollten Sie beim Kauf eines Tischtennisschlägers immer darauf achten, dass der Schläger zu Ihren Spieleigenschaften passt und diesen entspricht.

Donic
Joola Hudora
Gründungsjahr 1977 1952 1919
Besonderheiten
  • deutsches Unternehmen
  • Sportartikelhersteller
  • großes Unternehmen
  • führend im Bereich des Tischtennis
  • innovative Technik
  • langlebige Produkte

Vor- und Nachteile eines Schlägers

  • unverzichtbar
  • günstige Modelle zum Einstieg
  • teuer für Profis

Unser Shop lädt zum Stöbern und Kaufen

Falls Sie einen oder gleich mehrere neue Tischtennisschläger kaufen wollen, sollten Sie sich unsere Schnäppchenpreise nicht entgehen lassen. Denn wir bieten Ihnen nicht nur eine große Auswahl an TT-Schläger von Einsteigermodellen bis hin zu High-Tech-Schlägern von Markenherstellern wie JOOLA, Stiga, Donic und Co., sondern dank unserer Kooperation mit großen Online-Händlern auch noch sehr günstige Preise. Vergleichen Sie bequem über das Internet und bestellen Ihren persönlichen Testsieger direkt online in unserem Shop.

Neuen Kommentar verfassen