Wettkampf-Tischtennisplatten – für professionelle Ansprüche

Wettkampf TischtennisplatteTischtennis erfreut sich in Deutschland einer großer Beliebtheit, was nicht zuletzt durch die hohe Anzahl der Vereine (rund 10.000) und Mitglieder (rund 680.000) belegt wird. Entsprechend groß ist der Bedarf an Wettkampf-Tischtennisplatten die für den professionellen Einsatz im Vereinsbetrieb oder bei offiziellen Turnieren benötigt werden. Angesichts der hohen Anforderungen müssen die Wettkampftische einige Besonderheiten bieten und Auflagen erfüllen. In unserem Wettkampf-Tischtennisplatten Test 2017 wollen wir Ihnen zeigen, wodurch sich diese Profi-Platten auszeichnen, was sie kosten und für wen sich diese kostspielige Anschaffung überhaupt lohnt.

Wettkampf-Tischtennisplatten Test 2017

Ergebnisse 1 - 12 von 12

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Wettkampf-Tischtennisplatten": (4.5 von 5 Sternen, 12 Bewertungen)

Beste Spielbedingungen sind garantiert

wettkampf-tischtennisplatte Im Handel gibt es eine große Vielzahl an Tischtennisplatten zu kaufen, von denen aber längst nicht alle für den Wettkampf geeignet sind. Damit eine Tischtennisplatte für die Benutzung in Vereinen und bei Turnieren überhaupt zugelassen wird, müssen diese über besondere Eigenschaften verfügen. Entsprechend hoch ist der Preis für eine Wettkampf-Tischtennisplatte, der mehrere hundert bis weit über 1.000 Euro betragen kann. Wer sich den Luxus leistet und sich solch eine professionelle Tischtennisplatte zulegt, darf sich aber über ein hochqualitatives Produkt freuen, mit dem das Tischtennisspielen noch mehr Spaß macht und ein einzigartiges Spielgefühl garantiert wird. Wettkampf TT-Platten werden vornehmlich von Vereinen bestellt und genutzt, doch natürlich gibt es diese Tischtennistische auch für den Privatgebrauch zu kaufen. Sinnvoll sind sie aber nur für ambitionierte Spieler oder all diejenigen, die Tischtennis intensiveren möchten und / oder die besten Spielbedingungen genießen wollen.

Im Vergleich zur klassischen Indoor-Tischtennisplatte für den Freizeitgebrauch gibt es bei einer Wettkampf-Tischtennisplatte mitunter erheblich Unterschiede in der Qualität. Für den Außeneinsatz sind diese Platten jedoch nicht geeignet, da die feinen Materialien schnell von Wind und Wetter stark in Mitleidenschaft gezogen werden, der zu einem irreparablen Schaden der TT-Platte führen kann. Nicht umsonst bietet der Handel für Außenbereich wetterfeste Outdoor-Tischtennisplatten an.

Welche Bedingungen müssen Wettkampf-TT-Platten erfüllen?

Ein Wettkampf-Tischtennisplatte muss unbedingt über die so genannte ITTF-Zulassung bzw. Zertifikat verfügen. Bei der ITTF (International Table Tennis Federation) handelt es sich um den Dachverband aller nationalen Tischtennis Sportverbände. Nur wenn der Tischtennistisch mit dem Logo der ITTF versehen ist, kann diese als wettkampftauglich eingestuft werden.

In den meisten Fällen handelt es sich bei der Spieloberfläche eines Wettkampftischs um eine Feinspanplatte, die wiederum mit einer speziellen Beschichtung überzogen ist. Die Dicke der Platte muss mindestens 25 mm und darf höchstens 30 mm betragen. Doch es gibt noch eine Reihe weiterer Auflagen und Vorschriften, die eine Wettkampf-Tischtennisplatte zu erfüllen hat. Dabei spielen die Abmessungen sowie bestimmte Spieleigenschaften und die Energierückgabe des aufspringenden Tischtennisballs eine wichtige Rolle:

  • Die Maße sind exakt definiert. Eine wettkampftaugliche Tischtennisplatte muss 2,74 Meter lang und 1,525 Meter breit sein. Es muss sich ein perfektes Rechteck ergeben.
  • Die Oberfläche der Wettkampf-Tischtennisplatte muss exakt 72,2 Zentimeter über dem Boden sein.
  • Das Tischtennisnetz unterteilt die Spielfläche in zwei identische Hälfte, die die Maße 1,37 x 1,525 Meter aufweisen. Das Netz muss genau in der Mitte verlaufen und 15,52 Zentimeter hoch sein und soll bei einer mittigen Belastung von 100 Gramm höchsten 10 Millimeter nachgeben. Dies definiert die Netzspannung.
  • Die Spieloberfläche der TT-Platte muss so beschaffen sein, dass ein Tischtennisball 22 bis 25 Zentimeter hoch springt, wenn er aus einer Höhe von 30 Zentimetern auf die Tischplatte fallen gelassen wird. Zudem muss die Spielfläche genau waagerecht sein. Darüber hinaus darf die Farbe der Oberfläche kein Licht reflektieren und ist im Idealfall dunkel und matt gehalten. Daher sind Wettkampf-Tischtennisplatten meist grün oder blau.
  • Die Linien auf der Spieloberfläche müssen ebenfalls Bedingungen erfüllen. Die Seiten- bzw. Grundlinien verlaufen mit der Breite von 2 Zentimetern an den Kanten des Tischs. Mittig wird der ganze Tisch durch eine in Längsrichtung verlaufende und 3 Millimeter breite Linie durchzogen.
  • Die Maße und Ausmessungen einer Wettkampf-Tischtennisplatte lassen sich mit den Vorgaben für jede andere klassische Tischtennisplatte gleichsetzen. D.h., dass auch günstigere Modelle für denn Innen- oder Außenbereich die gleiche Größe, Spielfläche usw. haben.

Tipps für den Kauf einer Wettkampf-Tischtennisplatte

Wollen Sie sich für den Privatgebrauch eine Wettkampf-Tischtennisplatte kaufen, haben Sie die Qual der Wahl. Schließlich gibt es auch bei diesen hochwertigen Tischtennistischen Unterschiede in der Robustheit, den Spieleigenschaften und letztendlich auch im Preis. Eines der wichtigsten Kriterien ist, wie häufig Sie Tischtennis spielen bzw. trainieren wollen. Denn nur wenn wirklich regelmäßig gespielt wird, ist eine Anschaffung sinnvoll und ratsam. Für den gelegentlichen Spielbetrieb reichen konventionelle Tischtennisplatten absolut aus.

Zudem gibt es bei der Konstruktion der Modelle noch Unterschiede, da der Handel statische als auch klappbare Wettkampftische bereithält. Soll die Platte bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden, ist eine klappbare Tischtennisplatte die beste Wahl, wobei eine sehr gute Mechanik und Unterbautechnik gegeben sein sollte. Hier kann ein Wettkampf-Tischtennisplatten Test beim Vergleich helfen.

Tipp! Angesichts der spieltechnischen und qualitativen Anforderungen werden Wettkampf-Tischtennisplatten lediglich für den Innenbereich hergestellt, so dass zumindest dies betreffend eine Entscheidung gefallen ist.

Welche Hersteller bieten Wettkampf-Tischtennistische?

Wenn Sie viel Freude am Hobby Tischtennis haben und das Spielen intensivieren möchten, sind die günstigen Varianten der Wettkampf-TT-Platten eine gute Investition. Doch für welchen Hersteller soll ich mich entscheiden? Auch hier kann der Wettkampf-Tischtennisplatten Test weiterhelfen, wobei Hersteller Joola (Joola Tischtennisplatten) in diesem Segment auf dem deutschen Markt zu den führenden Anbieter gehört. Joola bietet ein breites Sortiment an professionelle, wettkampftauglichen Tischtennistischen. Neidvolle Blicke garantierten dagegen die Cornilleau Tischtennisplatten, die mit zum Besten zu zählen sind, was der Markt überhaupt hergibt. Aber auch unter den Stiga Tischtennisplatten gibt es einige Modelle aus dem Wettkampfbereich.

Cornilleau
Joola Stiga
Gründungsjahr 1946 1952 1944
Besonderheiten
  • Hersteller von Sportartikeln
  • bekannt durch Tischtennis-Zubehör
  • großes Unternehmen
  • führend im Bereich des Tischtennis
  • Spezialist für Tischtennisschläger
  • ausgezeichnete Qualität

Vor- und Nachteile einer Wettkampf-Platte

  • für Wettkämpfe
  • gute Qualität
  • hohe Preise

Online kaufen spart Zeit und Geld

Angesichts der hohen Preise für Wettkampf-Tischtennisplatten kann es nur sinnvoll sein, einen Preisvergleich zu machen. Im Fachhandel kosten die Platten erfahrungsgemäß immer mehr, während das Internet mitunter doch deutlich günstigere Preise zu bieten hat. So auch unser Shop, den wir in Kooperation mit führenden Online-Händlern betreiben und in dem Sie eine große Auswahl an TT-Tischen für den Wettkampfbetrieb finden werden. Lehnen Sie sich zurück und vergleichen bequem von zu Hause aus. Wenn Sie Ihren persönlichen Wettkampf-Tischtennisplatten Testsieger gefunden haben, können Sie direkt online bestellen. Wir haben rund um die Uhr für Sie geöffnet.

Neuen Kommentar verfassen