Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Alte Tischtennisplatte entsorgen

Butterfly TischtennisplattenEine Tischtennisplatte ist ein beliebtes Freizeitspielzeug für die ganze Familie. Denn an einer Tischtennisplatte können zwischen einer und vier Personen ihre Fähigkeiten in diesem Sport verbessern oder miteinander messen. Und wenn man in gr0ßen Gruppen spielen möchte, kann man sich sogar mit dem altbeliebten Spiel „Rundlauf“, dass viele noch aus der Schule von der Tischtennisplatte auf dem Schulhof kennen werden, behelfen. Dabei kann die Platte sowohl im Keller als auch in irgendeinem anderen Hobbyraum oder im Sommer im Garten aufgestellt werden. Die optimale Wahl also, wenn es darum geht ein Sportgerät für die ganze Familie zu kaufen, dass auch noch einen hohen Spaßfaktor mitbringt. Doch wie bei den meisten anderen Geräten auch, kommt irgendwann der Tag, an dem die Tischtennisplatte so stark beschädigt ist, dass man nicht mehr darauf spielen kann und die Platte schließlich entsorgt werden muss. Bleibt die Frage, wie man eine Tischtennisplatte richtig entsorgt.

Warum stellt sich überhaupt die Frage, wie man eine Tischtennisplatte richtig entsorgt?

Alte Tischtennisplatte entsorgenTischtennisplatten sind verhältnismäßig groß. Selbst wenn man die Platte vom Gestänge abnimmt, haben sowohl die Platte als auch das Metallgestänge auf dem die Platte aufliegt immer noch eine solche Größe, dass sie weder in einen Müllbeutel noch in eine einfache Mülltonne verfrachtet werden könnten. Außerdem besteht eine Tischtennisplatte aus verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel eigens für die Zwecke des Spiels beschichtetes Holz in Form der Platte und entsprechen bearbeitete und lackierte Metallgestänge. Daher macht es durchaus Sinn sich Gedanken darüber zu machen, wie die Entsorgung richtig zu erfolgen hat.

Tischtennisplatten gehören auf den Sperrmüll

Die Lösung ist dabei ganz einfach. Da die Beschichtung der Tischtennisplatte nicht zu den Sondermülllacken zählt, kann eine Tischtennisplatte problemlos auf dem Sperrmüll entsorgt werden.

Hierzu gibt es in aller Regel drei Möglichkeiten.

Variante Hinweise
Straßensammlung In vielen Städten gibt es festgeschrieben Termine, zu denen die Müllabfuhr in gewissen Straßenzügen den Sperrmüll, der von den Hausbewohnern an die Straße gestellt wurde, einsammelt. In anderen Städten ist es inzwischen so, dass man beim örtlichen Müllentsorger, in der Regel beim städtischen Betriebs- oder Recyclinghof, anfragen und sich einen gezielten Termin geben lassen, zu dem der Sperrmüll vor dem eigenen Haus abgeholt wird. Zu diesem Termin stellt man die Tischtennisplatte vor dem Haus auf, die Mitarbeiter des örtlichen Müllentsorgers werden die Platte dann mitnehmen
Entsorgung beim örtlichen Betriebshof Jede Stadt hat eine Müllsammelstelle – in der Regel beim örtlichen Betriebs- oder Recyclinghof. Hier kann man Sperrmüll auch direkt hinbringen.
Entsorgung über einen privaten Anbieter In vielen Siedlungen, vor allem solchen mit einem hohen Anteil an Einfamilienhäusern, trifft man im Frühjahr und im Sommer kleine Lieferwagen, die durch die Straßen fahren und nach Metallabfällen und Elektroschrott suchen. Wenn man einen solchen Wagen anhält nehmen die Schrottsammler gern auch Tischtennisplatten mit, da sie mit dem Metallgestelle so einiges anfangen können.

Tipp: Bei dieser Art der Entsorgung hat man selbst die wenigste Mühe – muss allerdings warten, bis mal wieder ein entsprechender Schrottsammler vorbeikommt.

Vor- und Nachteile einer fachgerechten Entsorgung

Diese sind schnell zusammengefasst.

  • Wertstoffe können korrekt recycelt werden
  • die Entsorgung erfolgt legal
  • manchmal nehmen Hersteller alte Modelle beim Neukauf zurück
  • kann unter bestimmten Umständen kostenpflichtig sein

Fazit: Die richtige Entsorgung kostet nur wenige Mühen – manchmal aber Geld

In den meisten Städten ist Entsorgung von Sperrmüll einmal im Jahr kostenlos möglich. Wer in einem Kalenderjahr allerdings schon einmal Sperrmüll hat abholen lassen oder selbst Sperrmüll zum Betriebshof gebracht hat, wo er seinen Ausweis entsprechend vorzeigen muss, muss für eine zweite oder Dritte Entsorgung Gebühren entrichten. Hat man also im laufenden Kalenderjahr schon den Sperrmüll entsorgt, kann es sich lohnen die beschädigte Tischtennisplatte zusammengeklappt in der Ecke stehen zu lassen, bis man im Folgejahr wieder umsonst den Sperrmüll entsorgen lassen kann.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen