Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So transportieren Sie eine Tischtennisplatte von A nach B

Sunflex TischtennisplattenBei der Tischtennisplatte handelt es sich um ein sehr sperriges Sportgerät, das sich nicht ohne weiteres mitnehmen lässt. Wenn Sie beispielsweise aufgrund eines Umzugs Ihre Tischtennisplatte transportieren müssen, brauchen Sie nicht nur ein geeignetes Fahrzeug. Sie müssen auch, was die Verpackung angeht, auf Nummer sicher gehen. Bevor Sie sich jedoch damit auseinandersetzen, wie Sie Ihre Tischtennisplatte transportieren, sollten Sie zunächst prüfen, ob sich der Transport überhaupt noch lohnt. So ist ein Umzug eine gute Gelegenheit, um eine bereits beschädigte Platte auszusortieren.

Lässt sich die Tischtennisplatte zusammenklappen?

So transportieren Sie eine Tischtennisplatte von A nach BGrundsätzlich gilt: Eine Tischtennisplatte ist natürlich keineswegs so kompakt wie ein Faltrad. Doch auch hier haben sich in den letzten Jahren verschiedene Bauweisen durchgesetzt und es gibt in der Tat Tischtennisplatten, die besonders komfortabel zu transportieren sind.

Hinweis: Besondere Aufmerksamkeit sollte bei jeder Tischtennisplatte dem Gestell zuteilwerden. Prüfen Sie zunächst, ob Sie die Beine umklappen können oder diese demontiert werden müssen.

Grundsätzlich können Sie sowohl Indoor- als auch Outdoor-Tischplatten transportieren. Berücksichtigen müssen Sie hier Folgendes:

Besonderheiten bei den Indoormodellen Besonderheiten bei den Outdoormodellen
Indoor Tischtennisplatten sind recht leicht, wodurch sie natürlich einfacher rangiert werden können. Als Grundmaterial wird hier meist Holz-Feinspan verwendet. Dieses Material ist nicht besonders robust und hat den Nachteil, dass sie bei einem unglücklichen Transport schnell brechen. Outdoor Tischtennisplatten bestehen heute meistens aus Melaminharz. Das Material macht sie sehr langlebig, weshalb es sich auch lohnt, diese Platten bei einem Umzug mitzunehmen. Nachteil ist aber, dass die Tischtennisplatten sehr schwer sind. Sie brauchen in der Regel also in jedem Fall eine weitere Person, die Ihnen beim Tragen hilft.

TIPP: Sie sollten eine Tischtennisplatte immer demontieren. Das heißt: Die Beine werden abgeschraubt, sodass Sie Beides separat tragen können.

Wie kann eine Tischtennisplatte transportiert werden?

Ist die Tischplatte erst einmal demontiert, stellt sich natürlich die Frage, wie Sie diese nun noch am besten transportieren. Aufgrund Ihrer Maße wird die Tischtennisplatte kaum in einen normalen PKW passen. Vielmehr brauchen Sie einen Transporter. Transporter können Sie bei vielen Autovermietungen, teilweise aber auch in Baumärkten zu günstigen Konditionen mieten. Der Vorteil ist hier: Sie haben eine ausreichend große Ladefläche. Diese Ladefläche reicht zwar nicht aus, um die Tischtennisplatte im Ganzen zu transportieren. Sie können hier aber zumindest die beiden Teile, die die finale Platte bilden, demontieren und getrennt voneinander hineinlegen.

Wichtig ist dabei: Polstern Sie alle Plattenteile sehr gut aus, denn sonst laufen Sie immer Gefahr, dass Teile der Oberfläche beschädigt werden, wenn die einzelnen Plattenelemente beim Transport hin und her rutschen. Für die Polsterung können Sie unterschiedliche Hilfsmittel verwenden. Es eignen sich dafür besonders gut große Decken, in die Sie die einzelnen Platten einwickeln. Sie können aber auch auf Folie ausweichen.

Möchten Sie den Transport nicht selbst übernehmen, können Sie sich auch für die Zusammenarbeit mit einem Transportunternehmen entscheiden. In diesem Fall sollten Sie aber darauf achten, dass die Mitarbeiter die Platte fachgerecht demontieren und für die Fahrt vorbereiten. Besondere Vorsicht muss beim Polstern der Tischtennisplatte den Ecken zuteilwerden. Hier können Bremsmanöver schnell zu dauerhaften Beschädigungen führen.

Versuchen Sie die einzelnen Teile der Tischtennisplatte im Transporter zu fixieren. Das glückt am besten mit Spanngurten. Dadurch verhindern Sie, dass die Teile zu sehr rutschen.

Vor- und Nachteile des selbstdurchgeführten Transports einer Tischtennisplatte

Wir zeigen Ihnen nun noch einmal die Vor- und Nachteile, die der Transport in Eigenregie bringt:

  • deutlich günstiger
  • lässt sich besser kontrollieren
  • Tischtennisplatte kann umfassend gepolstert werden
  • Absicherung im Transporter gut möglich
  • bei vollständiger Demontage auch ohne Hilfe möglich
  • funktioniert nur bei Transporter mit ausreichend großer Ladefläche

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen